Produkte & Lösungen

E-Banking Sicherheit

E-Banking Sicherheit

Seien Sie im Internet misstrauisch und überlegen Sie sich gut, wo und wem Sie Ihre persönlichen Daten preisgeben.

Mit dem E-Banking können Sie Ihre Bankgeschäfte schnell, bequem und rund um die Uhr erledigen. Und sicher ist es dann, wenn Sie ein paar wichtige Regeln beachten. Geben Sie Datendieben keine Chance und schĂĽtzen Sie sich zuverlässig vor Angriffen.

Aktuelle Betrugsmasche

Hacker versenden Phishing-Mails im Namen der Bank WIR.

Diese sehen täuschend echt aus, mit der Aufforderung auf einen bestimmten Link zu klicken. Die dargestellte Anmeldeseite sieht wie das Login der Bank WIR aus und verlangt die Eingabe von Zugangsdaten (Vertragsnummer, Passwort, Code). Mit den Zugangsdaten verbindet sich der Hacker effektiv mit der Bank. Er versucht, in Echtzeit eine Zahlung auszulösen, während Sie sich immer noch auf der Phishing-Seite befinden.

Wichtige Tipps fĂĽr Ihre Sicherheit im E-Banking

So schĂĽtzen Sie sich
  • Hinterfragen Sie jede unverlangte Kontaktaufnahme – auch wenn sie angeblich von der Bank WIR kommt.
  • Klicken Sie bei E-Mails oder SMS, die Sie auffordern, sich im E-Banking anzumelden oder verlangen, ihre Einstellungen zu ĂĽberprĂĽfen, nie auf einen Link und öffnen Sie keine Anhänge.
  • Besuchen Sie nur vertrauenswĂĽrdige Webseiten (Schlosssymbol neben Adresse, https-Adresse). Wenn Sie ganz sicher gehen wollen, klicken Sie auf das Schlosssymbol, um zu kontrollieren, ob das Zertifikat explizit auf den Namen des Finanzinstituts ausgestellt wurde (wird entweder neben dem Schloss oder nach einem Klick auf das Schloss unter «Ausgestellt fĂĽr:» angezeigt). Ebenso können Sie prĂĽfen, ob die Adresse den korrekten Domänen-Namen des Finanzinstituts beinhaltet. Weitere Informationen fĂĽr eine ZertifikatsprĂĽfung finden Sie hier.
  • ĂśberprĂĽfen Sie Zahlungsaufforderungen per E-Mail oder SMS immer mit dem Empfänger.
  • Ignorieren Sie E-Mails oder SMS ĂĽber angeblich ungewöhnliche Kontobewegungen.
  • Halten Sie Ihr Betriebssystem und Ihre Software immer auf dem neusten Stand.
  • Verwenden Sie nur gängige Internet-Browser (Chrome, Edge, Firefox etc. ) und aktualisieren Sie diese regelmässig (Hinweis: Internet Explorer IE11 wird generell und insbesondere fĂĽr E-Banking nicht mehr unterstĂĽtzt).
Fallen Sie nicht auf BetrĂĽger herein
  • Per E-Mail oder SMS tauschen wir sekundenschnell Informationen mit Personen in aller Welt aus. Das hat allerdings seinen Preis: Cyberkriminelle können genauso leicht mit Ihnen in Kontakt treten. Wir sprechen hier von sogenanntem Â«Phishing» bei E-Mails und von «Smishing» bei SMS-Nachrichten.
  • Dabei erhalten Sie scheinbar legitime E-Mails oder SMS, in denen Sie aufgefordert werden, bestimmte Angaben zu machen, einen Link anzuklicken oder einen Anhang zu öffnen. Die BetrĂĽger «fischen» so nach Ihren Daten. 
  • Generell gilt: Die Bank WIR fordert ihre Kunden niemals per SMS, E-Mail oder Anruf zum Login oder zur Angabe ihrer Zugangsdaten auf. Auch fragen wir Sie nie nach Ihrem Passwort!
Das alles macht die Bank WIR fĂĽr Ihre Sicherheit
  • Modernste Loginverfahren, wie Airlock 2FA: Dieses benötigt zwingend Ihr Smartphone fĂĽr den Anmeldeprozess und funktioniert ohne manuelle Eingabe eines zusätzlichen Codes.
  • Mindestanforderungen an ein Passwort: Mit mind. 10 Zeichen, Gross- und Kleinbuchstabe, Sonderzeichen und einer Zahl vergeht es Jahre, bis ein Hacker dies geknackt hat. Bei 6 Stellen – ohne Sonderzeichen und ohne Zahl, Gross- und Kleinschreibung schafft er dies in wenigen Sekunden.
  • ĂśberprĂĽfung des eingesetzten Browsers, Zugriffsland, bisheriges Verhalten: Bei einem atypischen Verhalten wird gar nicht erst der Zugriff auf das E-Banking erlaubt.
  • Transaktionssignierung: Grundsätzlich mĂĽssen Sie jede Zahlung, die Sie erstmals an einen Empfänger auslösen, zusätzlich zur Freigabe signieren. PrĂĽfen Sie jeweils, ob der angezeigt Betrag und Empfänger auch mit Ihren Eingaben ĂĽbereinstimmen.
  • Loginzeit: Sie sind im E-Banking eingeloggt und nehmen 15 Minuten keine Aktion vor: Unser System zeigt Ihnen eine Restlaufzeit von 2 Minuten an und ermöglicht es Ihnen, die Session zu verlängern.
  • Vertragssperre: Hat sich Ihr Vertrag mehr als 400 Tage nicht mehr eingeloggt, sperren wir diesen temporär zu Ihrer Sicherheit.
  • Vertragslöschung: Nach mehr als 2 ½ Jahren ohne Anmeldung wird Ihr Vertrag definitiv gelöscht und kann nicht mehr verwendet werden.
PDF Airlock 2FA
Sie bestimmen die Sicherheitseinstellungen im E-Banking
  • Transaktionssignierung: Sie entscheiden, ob Sie auf die zusätzliche Signierung verzichten möchten. Dies ist in den Einstellungen bis max. 5000 CHF/CHW pro Monat (alle Zahlungen kumuliert) möglich. Wird die Limite ĂĽberschritten, verlangen wir die entsprechende Signierung.
  • Zugelassene Ländergruppen: Sie können bestimmte Ländergruppen, in die Sie nie Zahlungen vornehmen, sperren und nur die Regionen zulassen, die Sie möchten. Schweiz und EU-Raum ist grundsätzlich immer zugelassen.
  • Passwortwechsel: Ein neues Passwort können Sie sich jederzeit selber zuteilen. Die Mindestanforderungen an Passwortlänge und -stärke mĂĽssen eingehalten werden
  • Freischaltung Mobile Banking: Im E-Banking verwalten Sie auch den Zugriff auf das neue Mobile Banking der Bank WIR. Auch die Zulassung von Zahlungen im Mobile Banking können Sie bestimmen.

Haben Sie Fragen?

Online, am Telefon oder in der Filiale: Alle Antworten sind nur einen Klick entfernt.

Aufgrund eines hohen Anrufvolumens kann es im Beratungszentrum teilweise zu längeren Wartezeiten kommen. Vielen Dank für Ihr Verständnis.

Aufgrund eines hohen Anrufvolumens kann es im Beratungszentrum teilweise zu längeren Wartezeiten kommen. Vielen Dank für Ihr Verständnis.