Unsere Publikationen – WIR Bank

Die Altersvorsorge in der Schweiz


Vorsorgen nach Alter und Bedürfnis


Mit unseren Vorsorgelösungen können Sie gezielt Vermögen aufbauen und optimieren. Befassen Sie sich rechtzeitig mit den finanziellen Fragen rund um den Ruhestand, damit Sie diesen später sorgenlos geniessen können.

Wenn Sie Ihre Vorsorge frühzeitig planen, können Sie auch andere Ziele erreichen – denken Sie zum Beispiel an ein Eigenheim. Gleichzeitig können Sie beim Vorsorgesparen Ihre Steuerbelastung reduzieren. Um herauszufinden, welche Vorsorgemöglichkeiten Sie haben, gilt es zu ermitteln, wie viel Sie auf die Seite legen können. Stellen Sie dazu Ihre Einnahmen den Ausgaben gegenüber: Wie viel bleibt aus Ihrem Einkommen für Sparen und Vorsorgen? Unsere Kundenberater und Kundenberaterinnen unterstützen Sie gerne bei diesen Fragen.

Generell gilt: Vorsorgen wird belohnt. Sparen Sie mit der Säule 3a und profitieren Sie doppelt: Zum einen erhalten Sie einen Vorzugszins (bei einer Kontolösung) oder nehmen an der Marktentwicklung von Aktien teil (bei einer Wertschriftenlösung). Zum anderen können Sie die eingezahlten Beträge jedes Jahr vom steuerbaren Einkommen abziehen.

Regeln Sie auch als Selbständige Ihre Altersvorsorge weitsichtig! Decken Sie mehr als Ihre Grundbedürfnisse mit den Beiträgen an die obligatorische 1. Säule ab. Schliessen Sie sich einer Pensionskasse (PK, 2. Säule) an, oder zahlen Sie in die 3. Säule – ohne PK – ein (Höchstbetrag 34 128 CHF, max. 20% des Nettoeinkommens). Sie sparen bei beiden Varianten Steuern. Bis zu einem Einkommen von 150 000 CHF ist das Steuersparpotenzial mit der 2. oder 3. Säule etwa gleich hoch.

Auch Wohneigentum kann zur Altersvorsorge beitragen. Deshalb dürfen Sie zur Finanzierung selbst genutzten Wohneigentums ebenfalls Vorsorgegelder nutzen. Entweder als Vorbezug oder in Form einer Verpfändung.

  • Vorbezug: Wenn Sie Ihre Immobilie mit einem Vorbezug finanzieren, reduzieren Sie Ihre Vorsorgegelder. Beachten Sie, dass Sie mindestens 10% des Immobilienwertes mit Eigenkapital finanzieren müssen, das nicht aus Ihrer beruflichen Vorsorge stammt.
  • Verpfändung: Alternativ haben Sie die Möglichkeit, die Kapitalien zu verpfänden. Ihr Vorsorgevermögen dient dabei lediglich als Sicherheit. Zudem werden die Leistungen aus der 2. und 3. Säule nicht reduziert.

Eine rechtzeitige Planung Ihrer Pensionierung erlaubt Ihnen, auch beim Bezug der Vorsorgegelder Steuern zu sparen. Bei der gestaffelten Auszahlung profitieren Sie von einer tieferen Steuerbelastung. Haben Sie mehrere Säulen 3a können Sie diese innert fünf Jahren vor der Pensionierung einzeln auflösen. Mit dieser jährlich gestaffelten Auszahlung brechen Sie die Steuerprogression.

Unsere Lösungen für Sie:

VIAC, die kostengünstigste Wertschriftenlösung der Schweiz


Die erste 100% digitale Vorsorgelösung der Schweiz. Für Ihr Smartphone, PC oder Tablet. Die Zusammenarbeit der etablierten Terzo Vorsorgestiftung der WIR Bank und dem Start-Up VIAC ermöglicht das Beste aus zwei Welten. Maximale Sicherheit für das Vorsorgevermögen und eine moderne, auf den Kundennutzen ausgerichtete Umsetzung. Die VIAC-Vorsorgelösung ist einfach im Handling und auch für Unerfahrene verständlich.

Ab 1 CHF: Keine Mindesteinlage, Mindestgebühr oder Mindestlaufzeit.

Konkurrenzlos günstigstes Wertschriftensparen: Sie sparen jedes Jahr ein knappes Prozent an Gebühren. Die Verwaltungskosten decken die Depotführung, sämtliche Transaktionen und, wo immer möglich, auch gleich die Produktgebühren sowie die Stiftungsadministration ab.

Klassisch: Das verzinste Terzo-Vorsorgekonto


Attraktive Verzinsung und kostenlose Kontoführung. Das Kapital können Sie zur Finanzierung von selbst genutztem Wohneigentum verwenden, dies sogar kostenlos bei einer Finanzierung über die WIR Bank. Frei wählbare(r) Einzahlungshöhe und -zeitpunkt (bis zum gesetzlichen Maximalbetrag, Mindesteinzahlung 100 CHF) – es lohnt sich aber frühzeitig im Jahr, den vollen Betrag einzuzahlen und so eine maximal ausgeschöpfte Zinsberechnung zu erhalten.

Nach der Vorsorge: Das Sparkonto 60+


Sie planen Ihren Ruhestand und suchen attraktive Alternativen, um Ihre Vorsorgegelder gut verzinst anzulegen? Dann lassen Sie sich Ihre frei werdenden Vorsorgegelder aus der 2. und 3. Säule auf unser attraktiv verzinstes Sparkonto 60+ auszahlen. Dank der grosszügigen Rückzugsregelung bietet das Konto eine hohe Verfügbarkeit Ihrer Gelder und Sie bleiben flexibel. Mit dem Sparkonto 60+ haben Sie Sicherheit und Freiraum und dürfen sich entspannt zurücklehnen. Blicken Sie sorgenfrei in die Zukunft, während Ihr Vermögen weiter wächst.

Übrigens: Wir informieren unsere Kunden über Zinsänderungen: Zinsinformation abonnieren

 

Chat starten