Publikationen

Mit unserem Service rund um den Zahlungsverkehr inner- und ausserhalb des WIR-Systems, im In- und Ausland, haben Sie Ihre Finanzen immer im Griff. Internationale Zahlungen erledigen Sie mit Standards wie SEPA, IBAN und BIC. Ob elektronisch oder papiergebunden – Ihre Zahlungen werden zuverlässig und schnell ausgeführt. Und für einheitliche Formate im lokalen und internationalen Zahlungsverkehr – Umstellung auf ISO 20022 auch bei der WIR Bank.

Lastschriftverfahren
Dank einer einmaligen Vereinbarung mit Ihrem Zahlungspflichtigen können Sie alle künftigen Forderungen direkt begleichen lassen. Der LSV-Einzug eignet sich für Firmen, die regelmässig Rechnungen an den gleichen Debitor ausstellen und Wert auf eine betrags- und termingerechte Ausführung der Zahlung legen. 

Ihre Vorteile

  • Sie reduzieren Ihren administrativen Aufwand und sparen Zeit
  • Sie verarbeiten Zahlungseingänge direkt in Ihrer Debitorenbuchhaltung
  • Sie vermeiden ein allfälliges Delkredererisiko
  • Sie erhalten Ihre Forderungen immer zum gewünschten Termin bezahlt
  • Sie sparen sich den Versand von Rechnungen mit Einzahlungsschein
  • Sie können auch WIR-Beträge bei Ihren Kunden einziehen

Voraussetzungen

  • Sie entscheiden, ob Sie via LSV+ (mit Widerspruchsrecht) oder BDD (Business Debit Direct – für Geschäftskunden) einziehen
  • Sie unterzeichnen den Vertrag «Teilnahmebedingungen LSV+» der WIR Bank. Sie teilen uns mit, ob Sie bereits eine gültige LSV-ID besitzen oder eine Neue benötigen
  • Sie haben einen E-Banking-Zugriff zur Einlieferung des LSV-Einzugsfiles und zum Abholen der Zahlungseingänge
  • Sie verfügen über eine LSV+-fähige Buchhaltungssoftware, in der Sie Dateien im neuen ISO-Format pain.008 erstellen können
  • Sie holen bei Ihren Kunden einmalig eine LSV-Belastungsermächtigung ein

Wichtig

  • Ihr LSV-Einzug wird nur bei vorhandenem Guthaben des Zahlungspflichtigen belastet und Ihnen gutgeschrieben
  • Bei LSV+ sind Rücklastschriften auf Grund eines Kundenwiderspruchs möglich
  • Vorlagen für LSV-Belastungsermächtigungen in WIR und CHF stehen auf der Webseite der WIR Bank zur Verfügung

Mit der Funktion eBill (elektronische Zustellung einer Rechnung) bezahlen Sie Ihre Rechnungen ab November 2018 direkt im E-Banking statt im Postversand mit Einzahlungsschein. Das geht schnell und schont die Umwelt. Die Bezahlung erledigen Sie mit wenigen Klicks online.

  • Sicher zugestellt – Geschützter Empfang der Rechnung im Portal von SIX Paynet. Sie bestimmen, wer Ihnen eine Rechnung elektronisch in eBill zustellen darf.
  • Volle Kontrolle – Die Zahlung wird nur ausgelöst, wenn Sie die Rechnung geprüft und freigegeben haben. Sie können die Rechnung auch nach Bezahlung als PDF aufrufen.
  • Automatisiert – Mittels einer Dauerfreigabe können Sie wiederkehrende Rechnungen anhand von Kriterien direkt bezahlen lassen.
  • Schnell erledigt – Kein mühsames Erfassen von Zahlungsempfänger, Kontonummer, Referenznummer und Rechnungsbetrag.
  • Kostenlos – Für die Nutzung von eBill zahlen Sie keine Gebühren – weder beim Rechnungssteller noch bei der Bank.
  • Praktisch – Sie können sich per E-Mail oder direkt im E-Banking über neue Rechnungen benachrichtigen lassen.

Ob Zahlungen in CHW / CHF oder in Fremdwährung, innerhalb der Schweiz oder ins Ausland (ex CHW) – auch mit dem papiergebundenen Zahlungsverkehr haben Sie Ihre Zahlungen im Griff.

Oranger Einzahlungsschein (BESR)

Mit dem BESR (Bankeinzahlungsschein mit Referenznummer) ist das Zuordnen von Zahlungseingängen in CHW und CHF einfach. Dank einem dafür geeigneten Debitoren-Buchhaltungsprogramm erfolgt dies sogar fast automatisch. Sie können die BESR mit unserer Anleitung selber drucken oder bestellen die vorgedruckten BESR mit fortlaufender Referenznummer in unserem Beratungszentrum.

  • Erstellung von Rechnungen und Einzug von Forderungen in CHW / CHF innerhalb der Schweiz. Mittels vorhandenem Fakturierungsprogramm können Sie die BESR selber andrucken und wählen die Referenzierung (20 Stellen der BESR-Referenznummer für Kundennummer, Rechnungsnummer, etc.)
  • Zahlungseingänge holen Sie elektronisch im Format v.11 oder camt.054 ab oder Sie erhalten die Daten als wöchentliche Gutschriftsanzeige auf Papier
  • Besserer Überblick über offene Posten und vereinfachtes Mahnwesen
  • Zuverlässige Erkennung des Zahlungspflichtigen und bezahlter Rechnung anhand der Referenznummer
  • Automatisierte Verbuchung der elektronisch abgeholten BESR-Eingänge in der Debitorenbuchhaltung

Roter Einzahlungsschein (ESrot)

Im Gegensatz zum orangen Einzahlungsschein (BESR) ist auf dem roten Einzahlungsschein keine Referenznummer vorgedruckt. Die Zuordnung erfolgt über Name des Einzahlers und Zahlungsgrund mit einer separaten Gutschriftsanzeige im E-Banking oder auf Papier.

Vergütungsauftrag (VGA)

Das Formular „Vergütungsauftrag“ ist schon mit Ihrer Kontonummer (CHW-/CHF-Konto, Mietzinskonto, Sparkonto) vorgedruckt. Sie setzen nur noch den Totalbetrag aller Einzahlungsscheine und das gewünschte Ausführungsdatum ein und senden den unterzeichneten Auftrag an den Zahlungsverkehr der WIR Bank. Für eine termingerechte Abwicklung sollte Ihr Auftrag 1 bis 2 Tage vor dem Ausführungsdatum bei uns eintreffen. Die Ausführung der Zahlungen ab einem Vergütungsauftrag ist kostenpflichtig. Nutzen Sie daher die Möglichkeiten des E-Banking für eine kostenlose und schnelle Abwicklung Ihrer Zahlungen. Wenden Sie sich an Ihre Kundenberaterin oder Ihren Kundenberater, um Einzahlungsscheine oder Vergütungsaufträge zu bestellen. Gerne helfen wir Ihnen auch weiter, wenn Sie Fragen haben oder Unterstützung benötigen.

Ist Ihr Dokument nicht in der Liste? Im Download Center finden Sie eine Übersicht aller Downloads.

Online-WIR-Kontoeröffnung

Für KMU-Kunden.

Go

Wir sind gerne für Sie da

Wählen Sie Ihre bevorzugte Kontaktaufnahme

Sie erreichen uns telefonisch
Montag - Freitag
7.30 - 18.00 Uhr

Zinsen

Chat starten