0848­ 947 948

Médias

Hotlines / Info Banque

Lun – Ven 7.30 – 18.00

Centre de conseils  
0848 947 948
Internet-Banking  
0848 947 940
Blocage carte  
0848 947 941
IID (Numéro clearing)  
8391
SWIFT-Code / BIC  
WIRBCHBB

Succursales OpenClose

Filialen WIR Bank Basel Zürich St. Gallen Bern Luzern Chur Lausanne Lugano Sierre
Tooltip

TauxOpenClose

Commande formulairesOpenClose

Calculateur IBANOpenClose

En Suisse l'IBAN est toujours constitué de 21 caractères. Pour faciliter la lisibilité, l’IBAN, est subdivisé en blocs de quatre caractères. Consulter votre numéro IBAN »

Médias

Nous poursuivons une politique d‘information transparente et nous nous réjouissons ainsi de tout intérêt de la part de journalistes.

Est-ce que vous avez besoin d’informations ou est-ce que vous avez des questions au sujet de la Banque WIR?

Notre équipe des médias au siège principal de la Banque WIR à Bâle, vous renseigne volontiers (e-mail: medias@wir.ch).

Volker Strohm
Porte parole / Responsable médias numériques

medien@wir.ch
Tel. 061 277 92 27

Peter Bellakovics
Porte parole / Responsable communication

medien@wir.ch
Tel. 061 277 94 17

Retour à l’aperçu

Herbstgespräche 2013 der WIR Bank: Sponsoring - Fluch oder Segen?

Dies der provokative Titel der diesjährigen Herbstgespräche der WIR Bank. Gegen 500 Kapitalgebende fanden sich am 2. November im Kultur- und Kongresszentrum in Luzern ein, wo das Thema Sponsoring von verschiedenen Seiten beleuchtet wurde. Gastreferent Bruno Barth, der Geschäftsführer von Special Olympics Switzerland und Sponsoringpartner der WIR Bank, stellte dem Publikum seine Organisation vor. Gleichzeitig warb er für die National Summer Games, die 2014 in Bern stattfinden.

Oliver Willimann, der Präsident des Verwaltungsrates der WIR Bank, behandelte in seinem Referat das Thema Sponsoring aus einem allgemeinen Blickwinkel. Er brachte den Zuhörerinnen und Zuhörern die goldenen Regeln des Sponsorings näher.

Besondern Wert legte er auf den Imagetransfer, der ein wichtiges Ziel der Sponsoring-Aktivitäten sei, gleichzeitig aber auch eine grosse Gefahr in sich berge: "Der Imagetransfer eines Produkts, einer Sportlerin, eines Künstlers, einer Veranstaltung oder einer Organisation kann eine ausgesprochen positive Wirkung auf das eigene Unternehmen haben".

Doch der Schuss könne natürlich auch nach hinten losgehen. Wenn man zum Beispiel eine zwielichtige Veranstaltung unterstütze. Der Vorsitzende der Geschäftsleitung, Germann Wiggli, erläuterte das Sponsoring-Konzept der WIR Bank. Die Erfahrung habe gezeigt, dass sich die Konzentration auf wenige Partnerschaften auszahle.

Dazu gehören der Gospelchor von Bo Katzman in der deutschen Schweiz und "Banque WIR - Chorales en fête", ein eigens für die WIR Bank kreierter Chor-Anlass im Welschland. Die Unterstützung von Special Olympics gehöre zum sozialen Engagement der WIR Bank, so Wiggli weiter.

Die WIR Bank unterstützt diese Organisation nicht nur finanziell, sondern auch mit handfester Hilfe. So sind Mitarbeitende der WIR Bank regelmässig als freiwillige Helferinnen und Helfer an den Anlässen von Special Olympics im Einsatz.

Bruno Barth, der Geschäftsführer von Special Olympics Switzerland, und sein Team begeisterten das Publikum mit ihren fundierten und gleichzeitig emotionalen Auftritten. Zuerst erklärte Barth die Ziele seiner Organisation, nämlich die Förderung und Integration von geistig behinderten Menschen durch den Sport und warb für die kommenden National Summer Games.

Diese werden vom 29. Mai bis 1. Juni 2014 in Bern stattfinden. Offiziell eröffnet werden die Spiele auf dem Bundesplatz. Erwartet werden gegen 1300 Athletinnen und Athleten.

Regula Späni, bekannt als Spitzensportlerin und Sportmoderatorin, belebte die Veranstaltung mit lebhaften Interviews eines Athleten, eines Trainers und eines freiwilligen Helfers.

Basel, 4. novembre 2013 / Communication

« Retour à l’aperçu

  • Travailler avec succès avec le système WIR - des clients racontent.
    Le système WIR de la Banque WIR soc. cooperative est un instrument de marketing excellent pour les PME.